Was ist überhaupt ein Seniorenhandy

Bei einem Seniorenhandy handelt es sich um ein Handy, das speziell für ältere Menschen erzeugt wurde. Da in einem gewissen Altern nicht nur die Sinneswahrnehmungen nachlassen, sondern zudem auch die Motorik ein wenig eingeschränkt ist, kann das Handy auch von älteren Menschen genutzt werden. Die technischen Raffinessen der neuen Handys – insbesondere Smartphones – sind nun mal nur für das jüngere Publikum geeignet.

Da aber die meisten Senioren mit dem Handy keine Fotos machen oder ins Internet einsteigen wollen, müssen die Anforderungen nicht allzu hoch sein. Meist reicht es vollkommen aus, wenn mit dem Seniorenhandy eine SMS gesendet werden und Telefoniert werden kann. Senioren wollen sich nicht tagelang durch eine Betriebsanleitung quälen, um dann sowieso nur einige Funktionen zu nutzen.

Seniorenhandy

Es soll einfach zu bedienen sein und rasch zum Einsatz kommen können – das sind meist die Anforderungen, die an ein Seniorenhandy gestellt werden. Ältere Menschen wollen ihr Handy ganz alleine bedienen können und nicht immer auf den Rat und die Hilfe ihrer Kinder und Enkel angewiesen sein müssen. Da die Sehkraft von Jahr zu Jahr nachlässt und auch die Feinmotorik nicht mehr so ausgeprägt ist, wie bei einem jungen Menschen, finden Senioren die neuen Handys zwar schick, aber für ihre Zwecke sind diese ungeeignet.

Um den Senioren ebenfalls die Welt der modernen Kommunikation zu ermöglichen, haben sich immer mehr Handybetreiber dazu entschieden, auch Seniorenhandys auf den Markt zu bringen. Leichte Bedienung und ein übersichtliches Display sind nur zwei der Merkmale, die ein Seniorenhandy auszeichnen.